neues Wechselmodell ab 10.5.2021

Ab kommender Woche werden die Schülerinnen und Schüler von montags bis donnerstags mit sog. „Lollitests“, auf das Corona Virus getestet. Hierbei handelt es sich nicht um einen Schnelltest, sondern um einen aufwendigen PCR-Test.

Diese Testung wird morgens in der Schule von den Kindern innerhalb von 30 Sekunden durch ein Wattestäbchen („Lollis“) im Mund durchgeführt. Diese Lollis werden dann in einem „Pool“ (Behälter für die Proben der ganzen Klasse) gesammelt, abgeholt und im Labor ausgewertet. Die Ergebnisse erhalten wir dann bis spätestens 6 Uhr des nächsten Tages. Sollte sich hier ein positiver Test ergeben, wird der gesamte Pool, also die Kinder dieser Klasse, durch einen nochmaligen Lollitest zuhause nachgetestet. Diese Nachtestung muss dann bis 8 Uhr von einem Elternteil in die Schule gebracht werden. Die Kinder müssen in diesem Fall vorerst zuhause bleiben und das zweite Ergebnis abwarten.

Aufgrund dieser Tests und der neuen Vorgaben des Ministeriums müssen nun alle Grund- und Förderschulen in ein angepasstes Wechselmodell übergehen. Dies bedeutet, dass sich unsere Präsenz- und Distanzunterrichtstage verändern werden. Wir starten am 10.5.21 in das neue Wechselmodell.

Die jeweiligen Gruppen der Klassen (Gruppe 1 & Gruppe 2) werden sich nun in einem rollierenden System an jedem Schultag abwechseln.