Schulobst

Das EU-Schulobstprogramm NRW wird seit dem Frühjahr 2010 vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen organisiert. Unsere Schule nimmt seit 2015 am Schulobst-Programm teil.

Unsere Schule wird täglich von einem Schulobst-Lieferanten versorgt. Das Angebot ist abwechslungsreich und umfasst verschiedene Obst- und Gemüsesorten. Für jede Klassen bereiten Eltern eigene Obstdosen zu. Das Obst oder Gemüse wird täglich in der Frühstückspause, aber auch zwischendurch im Laufe des Schulvormittags gegessen. Mit dieser dauerhaften und regelmäßigen Obst- und Gemüseversorgung erwarten wir einen nachhaltigen und langfristigen Effekt auf das Ernährungsverhalten der Kinder.

Für die Zubereitung des Obst und Gemüses benötigen wir immer wieder auch Eltern, die uns unterstützen.

Begleitet wird das Schulobst-Programm durch verschiedene Aktionen, zum Beispiel durch den Besuch einer Landfrau oder auch durch die Besichtigung eines landwirtschaftlichen Betriebs.

Die Schulbewilligungen für die Teilnahme am EU-Schulobstprogramm NRW sind jeweils für ein Schuljahr gültig. Nach Ablauf eines Schuljahres bewerben wir uns über ein Rückmeldeformular erneut für das Programm, so dass eine dauerhafte Teilnahme möglich ist.